zurück zur vorherigen Seite
Rubriken: Vegetarische Gerichte, Berglinsen

Linsentarte

flache Tarte aus Mürbeteigboden mit Berglinsen, Lauch und Frischkäse

Zutaten

  • 250 g Mehl
  • 125 g Butter
  • 3 Eier
  • Salz
  • 120 g kleine Berglinsen, z. B. Le Puy oder Alb-Leisa
  • 1 Stange Lauch
  • 150 herzhafter Ziegenfrischkäse oder Ziegenweichkäse
  • 150 ml Milch

außerdem

Backpapier oder etwas Butter zum Ausfetten der Form

Zubereitung

Mehl in eine Schüssel geben. Butter kleinschneiden und auf dem Mehl verteilen. Mit einem Ei, 1/2 TL Salz und 1-2 EL kaltem Wasser mit den Knethaken des Handrührers oder der Küchenmaschine verkneten. Oder gleich mit der Hand schnell durchkneten. In Folie wickeln und 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Währenddessen die Linsen nach Packungsanweisung gar köcheln lassen. Abtropfen. Lauchstange putzen, waschen und in etwa 1 cm breite Streifen schneiden. Restliche Eier mit Milch verquirlen, mit Salz und Pfeffer würzen.

Backofen auf 200 °C vorheizen. Eine Tarte-, Pizza- oder Springform mit Backpapier auslegen oder mit Butter ausfetten. Teig entweder auf einer bemehlten Fläche oder – einfacher – zwischen den Lagen eines aufgeschnittenen großen Gefrierbeutels kreisförmig ausrollen. Über die Form legen und hineinbugsieren. Überstehende Ränder mit einem Messer abschneiden. Den Teig mit einer Gabel mehrfach einstechen. Im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene etwa 20 Minuten vorbacken.

Abgetropfte Linsen und Lauch mischen. Auf dem vorgebackenen Boden verteilen. Eiermilch darübergießen. Ziegenfrischkäse in Portionen oder Ziegenweichkäse in Stücken darauf verteilen.

Noch einmal 25 bis 30 Minuten backen. Lauwarm servieren.

TIPP: Wie zu fast jeder Tarte schmeckt auch zu dieser ein frischer Blattsalat sehr gut. Die Tarte lässt sich sehr gut vorbacken und für ein Buffet oder eine Esseneinladung wieder erwärmen.